Timofei Potjomkin - Klettertrainer in Leipzig
Ines Bessler - Klettertrainer in Leipzig
Inga Tiezel - Klettertrainer in Leipzig
Maxim Foygel - Klettertrainer in Leipzig

Timofei Potjomkin

Jahrgang: 1988
Klettert seit: 2001
Kompetenz: Klettertrainer (Indoor und Outdoor), Routensetzer, Leistugkletterer im Bouldrrn und Lead

Damals im Jahr 2001 war ich bei einem Radsportverein. Meine Schwester über ein paar Freuende ist zum Klettern gekommen. Natürlich die kleinen Brüder (habe einen Zwillingsbruder) wollten auf jeden Fall nächstes mal mitkommen.

Als ich die Kletterwand das erste mal sah, war es mir sofort klar, dass ich total Lust auf die Sportart Klettern habe. Habe meine Mitgliedschaft in dem Radsportverein gekündigt und es ging richtig los mit klettern.

Man kann schlecht schwere Routen klettern ohne Kraft aufgebaut zu haben. Man baut Kraft beim Bouldern auf. Ausdauer beim Bouldern holt man sich beim Seil-Klettern. Deswegen betrachte ich das Klettern als eine untrennbare Mischung aus allen Arten.

Mich reizt es immer neue Routen ausprobieren zu können auch weit außerhalb meiner Komfort-Zone. Jede Route oder Boulder-Route ist eine einzigartige Geschichte. Was mich am meisten beim Sport-Klettern fasziniert ist es, dass es keine 2 gleiche Routen in der Welt gibt! Es gibt immer etwas neues zu entdecken.

Meine Aufgaben als Übungsleiter sehe ich darin, den Menschen die Vielfältigkeit und Einzigartigkeit des Sports zu zeigen und den dabei helfen, die "Geschichten" selbst erleben zu können..

Ines Bessler

Jahrgang: 1991
Klettert seit: 2011
Kompetenz: DAV Klettertrainerin C im Sportklettern, Sporttherapeutin

Schon seit vielen Jahren fasziniert mich das Klettern. Mit meinem Umzug nach Leipzig, habe ich dann endlich begonnen Klettern als mein Sport und Hobby regelmäßig auszuüben. Schon bald ist das Klettern fester Bestandteil meines Lebens geworden. So viel wie möglich raus in die Natur zu fahren, viele neue Orte, Länder und Menschen kennenzulernen hat sich schnell etabliert. Heute kann ich mir ein Leben ohne diesen Sport gar nicht mehr vorstellen. Schon von Beginn an hatte ich Lust, diese Leidenschaft zu teilen und Anderen das Klettern nahe zu bringen. Bald folgten die Ausbildung zum Klettertrainer und das regelmäßige Betreuen von Kinder- sowie Erwachsenengruppen. Es bereiten mir jedes Mal viel Spaß und Freude die Begeisterung bei Anderen ebenfalls beobachten und Ihre Fortschritte verfolgen zu können.

Inga Tiezel

Jahrgang: 1987
Klettert seit: 2011
Kompetenz: DAV Klettertrainerin C im Sportklettern, Kadertrainerin beim DAV Sektion Leipzig, Routesetterin

Mit dem Umzug nach Leipzig und dem Beginn meines Studiums habe ich auch das Klettern für mich entdeckt. Erste Erfahrungen sammelte ich mit Freunden am Fels. Für mich gab es ab sofort keinen vergleichbaren Sport mehr, der sich so hervorragend mit meiner Reiselust verbinden ließ. Ich wollte nicht mehr nur weit weg fahren sondern nun auch noch hoch hinauf klettern. Mit dem Interesse für das Routensetzen kam auch die Lust meine Hingabe für diesen Sport mit Anderen zu teilen und es folgte die Ausbildung zur Klettertrainerin. Besondere Freunde bereitet mir die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Seit einigen Jahren bin ich als Kadertrainerin des Kinder- und Jugendkaders Leipzig tätig und freue mich all ihre Fortschritte, sowohl persönlich als auch im Hinblick auf ihre Leistung als Leistngssportler/innen, miterleben zu können. Im Besonderen fasziniert mich immer wieder ihr kreativer und energievoller Umgang mit Kletter- und Boulderproblemen, die eigentlich für Erwachsene geschraubt sind, die sie aber mit Biss und Bewegungsreichtum lösen können.

Maxim Foygel

Jahrgang: 1980
Klettert seit: 1998
Kompetenz: Ski- und Bergführer, DAV Trainer C im Wettkampfklettern, Fortbildung - Training, Fitness und Betreuung von Kletterern, ZQ-Jugendtraining, CAA Avalanche Operation Level 1

Als ich zum ersten mal in den Kletterverein unserer Stadt kam, ist mir dort alles komisch vorgekommen. Na ja, Zeit verging, erste Klettermeter, erste Gipfel, neue Erlebnisse, neue Freunde... Es sind mittlerweile schon mehr als fünfzehn Jahre vergangen und ich kann mich immer noch nicht bremsen und gemütlich zu Hause auf der Couch sitzen bleiben. Immer möchte ich dorthin, wo der Weg nur nach oben führt. Ich habe Klettern nie von Natur und Gebirge getrennt. Es war mir gleich, ob es um ein paar schwere Züge beim Bouldern oder um einen extremen Klassiker der Alpen ging. Überall, wo ich mit meinen Freunden war, haben wir unvergessliche Abenteuer erlebt, die unsere Freundschaft noch verstärkt haben!